KEY COMPETENCIES  FOR FOSTERING BETTER INTERNATIONAL UNDERSTANDING AND EMPLOYABILITY
meets
Aktionsnachmittag für Aktivitäten im Programm ERASMUS+ Mittwoch, 15.06.2016, 12.30 - 17.30, Raum 52 Teilnehmer/in: Tara, Thore, LM, Vo Vorbereitung eines Treffens der ERASMUS+ - Schüler-Gruppe - Aufgaben und Übungen für nationale ERASMUS+ - Aktivitäten organisiert durch Schüler/innen für Schüler/innen! 1. Training von Basiskompetenzen (Kommunikationsquadrat: objektiver Inhalt, Appell, Selbstoffenbarung, Beziehung) 2. Übungen aus dem Meeting in Danzig in Spielformen für uns umsetzen 2.a Pantomimen: erfolgloser Antrag, Mobbingszene, Bußgelddiskussion. Sprichwörter aus einer Szene erkennen (Multiple Choice als Differenzierung). Eine Szene passend zu einem Sprichwort spielen. Sprichwort aus Zeichnung erkennen (Multiple Choice als Differenzierung). Ein schriftlich oder mündlich gegebenes Sprichwort skizzieren. 2.b Fotos und Videos zu Körpersprache anfertigen mit und ohne (mit Hilfe von Masken) Gesichtsausdruck. 2.c Gesichtsausdruck/Mimik Zu Portraits Smileys und Kärtchen mit Stimmungsbezeichnungen zuordnen. Diskutieren, welche Zuordnungen warum passend erschienen. 3. Herstellung eines Kartenspiels mit Portraitfotos, Benennungen und Smileys. Thore skizziert binnen Sekunden Beispiele von Smileys. Schlüsselsätze sollen die jeweils erwünschte Mimik auslösen: “Schaffst Du eine EINS in der Matheprüfung?” kann Begeisterung oder Skepsis erzeugen. Tara and Thore produzieren (ohne Lehrkräfte) Portraits: Erstaunen, Skepsis, Depression, Agression, Wut, Fröhlichkeit, Verschlossenheit, Niedergeschlagenheit… - Rückblick auf das Treffen in Danzig, PL Die Aktivitäten passten zu den Zielen des Projekts. Eine Exkursion zum Ballett in Lübeck oder Hamburg wäre sinnvoll. - Kommunikation mit den internationalen Partnerinnen und Partnern Gespräche in Nationalsprache während internationaler Treffen - egal ob unter Gastgebern oder Gästen - können andere verärgern. Erst nach dem Treffen in Polen reflektierten unser/e Schüler/in, inwieweit sie selbst als Gastgeber in Lübeck solche Situationen erzeugt haben könnten. Wir bitten um Entschuldigung und schließen daraus: Wir alle wollen darauf achten, dass die Gespräche (auch interne nationale) in Englisch erfolgen, weil sich sonst die jeweils anderen ausgeschlossen fühlen könnten. Nichtsdestotrotz läuft die Kommunikation zwischen den Partnern häufig gut, auch nach den Treffen. Teilweise werden ganz persönliche Kontakte gepflegt. Tara empfiehlt FACEBOOK als einfach zu verwendendes Hilfsmittel. - Planung einer Exkursion nach Hamburg “DIALOG IM STILLEN” diese Aufgabe fällt den Schülern aus der 8. Klassenstufe zu, die diese Ausstellung demnächst besuchen werden. - Aktivitäten für das ERASMUS+ - Team Tara and Thore empfehlen projektbezogene gemeinsame Aktivitäten zur Pflege der  Gemeinschaft: Billard, Barbecue, Modellfliegen, Kanufahren…
Afternoon for Activities in ERASMUS+ Wednesday, 15.06.2016, 12.30 - 17.30, Room 52 Participants: Tara, Thore, LM, Vo Preparation of an Exercise-Meeting for local students in ERASMUS+ - Tasks and exercises for National Activities ERASMUS+ to be organized by students for students!     1. Training of basical competencies (Square of communication: objective content, appeal, selfdisclosure, relationship) 2. Exercises from Meeting in Gdansk as games for local students 2.a Pantomimes: unsuccsessful appeal, mobbingscene, speeding fine. Identify well known proverbs from a scene (multiple choice as differentiation) Play a scene fitting to a proverb. Identify a proverb from a painting (multiple choice as differentiation). Paint a scene to a written or verbal presented proverb. 2.b Photo- and Video-Mirror of Body-Language with and without (using masks) facial expression. 2.c Facial expression Look at portraits and pick matching  smileys and moods from piles of cards. Discuss the question, which connections have been obvious and why. 3. Production of our own sampler of portrait-photos and text-cards and smileys. Thore makes drafts of smileys within seconds. Trigger-sentences shall initiate the facial expression: “Will you get the A-level in Math-Exam?” might cause exitement                                                                                              or sceptisim. Tara and Thore produce portraits without teachers gudiance: Astonishment, scepticism, depression, aggression, rage, happiness, withdrawness, disconsolateness…     - Feedback about meeting in Gdansk, PL The acivities have been matching the goals of the project. An excursion to a ballet-spectacle in Lübeck or Hamburg could be useful. - Communicaton with international partners Communication in National Language during meetings - regardless of whether hosts or guests - might offend the others. After the meeting in PL our students reflected, whether some communicaional situations during the meeting in Lübeck could have affected our guests. We beg for pardon and resume: We all have to respect that all communication (also internal national) should be solved in English during meetings; otherwise the guests could feel excluded. Nevertheless the communicaton between international partners often is running quite well, also after meetings. Partly personal contacts have been created. Tara recommends FACEBOOK for common exchange of information. - Planning Excursion to Hamburg “DIALOGUE IN SILENCE” This task is to be managed by students from the 8th form, who will be visiting that location during the next weeks. - Activities for the ERASMUS+ - Team Tara and Thore recommend some projectrelated activities for fostering the companionship: Billard, Barbecue, Model Flight, Canoeing…
Holstentor- Gemeinschaftsschule mit Ganztagsangebot
2019 05 15 1326
SCHLÜSSELKOMPETENZEN ZUR FÖRDERUNG INTERNATIONALER VERSTÄNDIGUNG UND ERWERBSTÄTIGKEIT